Montag, 24. September 2012

Socken 10+11/2012 oder...

... die Geschichte über kleine und große Socken und wie doof die im Paar kombiniert daher kommen...

Manchmal kommen Gelegenheiten aus dem Nichts, eine Twitter-Userin, die einem in ganz kurzer Zeit ans Herz wächst, eine kurzfristige Namensänderung besagter Userin in *XOXO* und die Entdeckung eines Sockenmusters, das genauso heisst. (Braucht noch irgendjemand hinsichtlich XOXO eine Erklärung?) Dann die Fakten in ihrem Blog gelesen, unter anderem über "im Frühling/Herbst/Winter kalte Füße" und die Liebe zu allem lilafarbenem und in mir wuchs eine Idee. Wie passend, dass mir dann noch der Kalender zeigte, dass sie bald Geburtstag hat!

Konspirativ veranlagt, wie ich ja nun einmal bin, wurde (Fratzenbuch sei Dank) der Ehemann ins Boot gelotst und zur Mittäterschaft verdonnert, irgendwie musste ich ja an Schuhgröße und Anschrift kommen. Dann wurde das Pattern aufgerufen, Wolle ausgesucht und drauf losgestrickt. X und O reihte sich aneinander und ich war glücklich, wie gut mir die Arbeit von der Hand ging.

Was dieses kleine Kreativschaf allerdings nicht eingeplant hatte, war der Umstand, dass sie zu Beginn der Strickarbeiten ziemlich lange, vampirisch-gotische Fingernägel hatte (Festival-Saison!) und dass diese sich evtl. aufs Strickbild auswirken könnten. Nach Fertigstellung der ersten Socke war Termin bei der Kralliküre und die Krallen wurden aufs äußerste gestutzt. Die zweite Socke stellte ich danach in Rekordzeit fertig.

Beim direkten Vergleich stellte sich dann ziemlich schnell heraus, dass die zweite Socke wesentlich akurater und vor allem fester gestrickt war - und ungefähr 2-3 Nummern kleiner! Fassungslosigkeit, Verzweiflung, Wutausbrüche und dann kurzerhand der Entschluss, noch einmal von vorn zu beginnen - 1 Woche vor dem Stichtag! In der darauf folgenden Woche hat mich also weder der Wölkchenbändiger noch sonst jemand ausser meinen Arbeitskollegen zu Gesicht bekommen und auch die durften mir in der Mittagspause über die Schultern schauen, wie fleissig die Nadeln rotierten.

Und ich habe es geschafft! Freitag Nachmittag waren sie fertig, gewaschen, gespannt, getrocknet. Jetzt noch schnell fotografieren und dann durfte der Wölkchenbändiger am Samstag in geheimer Mission zur Post und die schafige Geburtstagspost aufgeben. Er hatte übrigens einen Heidenspaß an der ganzen Angelegenheit und summte das ganze Wochenende das Mission Impossible-Theme. Heute Morgen saß ich dann wie auf glühenden Kohlen, bis erlösenderweise klar war, sie sind pünktlich angekommen!

Das erste Paar wanderte dann an meine Füße, so unegale Socken verschenke ich nicht - und ich muss gestehen, es ist befremdlich, mit zwei verschieden großen Socken durch die Welt zu wandern...

So, wer bis hier gelesen hat, wird jetzt mit Fotos belohnt, erst die zukleinZUGROSSEN und dann die Überraschungssockis:

xoxo1_2

XOX SOX nach der Anleitung Hugs and Kisses vom Wollhuhn

xoxo1_1

Handgefärbte SoWo von Tausendschön "Pluto"

xoxo1_3

xoxo2_1

Handgefärbte SoWo von Drachenwolle
"Unter dem Irrlichtermond"

xoxo2_2

xoxo2_3

Und sie passen! ♥

Und ich kann mir kein schöneres Kompliment vorstellen:

bestwerbungever